Allgemein betreue ich privat und unentgeltlich Kinder unter 10-12 Jahren weitgehend auf öffentlichen Spielplätzen, jedoch selbständig und eigenverantwortlich ohne Kooperation mit der Landeshauptstadt Wiesbaden.

 

Seit 2008 bin ich demzufolge gerne unter netten Kindern, die freiwillig  auf mich zukommen möchten,  wenn ich ihre Eltern bereits gut kenne oder sonst wenn ihre Eltern nicht dagegen sprechen.

 

Mein Konzept mit Spielaktivitäten besteht darin, daß alle Kinder, die mir anvertraut werden, zu ihrem Schutz insbesondere mit Unterschriften der Eltern in deren Abwesenheit nur in meiner Kindergruppe in der Öffentlichkeit bleiben .

Flüchtlingskinder

 

Gesundheit und Sicherheit haben Vorrang

 

Kinder von Flüchtlingen, die mit mir befreundet und dadurch mit Unterschriften ihrer Eltern anvertraut sind, werden von mir besonders zu ihrer Sicherheit und für ihre Integration zu öffentlichen Spielplätzen begleitet und dort gut betreut.

 

Dabei trage ich dazu bei, daß Flüchtlingskinder mit meinen Spielangeboten die Gelegenheit bekommen, andere Kinder von Spielplätzen kennenzulernen, die sich auch meiner Gruppe anschließen dürfen.

 

Flüchtlingskinder werden demnach von mir aus ihrer Unterkunft abgeholt und danach nach Hause zurückgebracht.

 

Unter diesem Aspekt erhalten Flüchtlingskinder unentgeltlich von mir auch Nachhilfe für ihre Hausaufgaben aus der Schule.

 

Viele Kinder von Flüchtlingen lernte ich bereits kennen, in Erstaufnahmeeinrichtungen von ASB und DRK sowie aus der Gemeinschaftsunterkünften der Stadt Wiesbaden in meiner Nachbarschaft und anschließend in Mainz-Kastel.

 Kinderbetreuung

Am Spielplatz

Hiesige Kinder

 

Grundsätzlich betreue ich nur folgende Kinder: 

 

· Kinder, die mir durch Unterschrift von abwesenden Eltern anvertraut sind.

· Kinder in Begleitung ihrer Eltern, die vor Ort anwesend sind.

· Kinder von Flüchtlingen, die mir bereits bekannt oder mit mir befreundet sind.

 

Selbstverständlich dürfen weitere Kinder sich uns anschließen, insbesondere von Flüchtlingen, die ich bereits zuvor betreut habe oder die ich erstmals am Spielplatz mit ihren Eltern kennenlerne oder sonst wenn sie zusammen mit ihren Freunden sein möchten, die ich noch betreue oder schon betreut habe, aber nur dann wenn ihre Eltern es zustimmen. Dritten, auch von Behörden, können es sonst nicht verbieten, wobei keine Genehmigung einzuholen ist, da ich es „privat“ und „unentgeltlich“ tue, sofern mein Führungszeugnis stets einwandfrei bleibt. 

 

Weitere Informationen sind bitte stets auf meiner Pinnwand zu verfolgen.